Motorradcafe - DIE Kurve!

Ein Cafe - zwei Geschichten!


"Günters Kurve" wird zu...

       

"Motorradcafe - DIE Kurve!"

 

 

Günter:

Eeeeeeiiiiiigentlich wollte ich ja bloß als Zweirad-Mechaniker werkeln und alte Mopeds restaurieren. Doch da machte mir meine Frau Hanna schon bald einen Strich durch die Rechnung....

Hanna:

Denn um solche - für Günter - belanglosen Nebensächlichkeiten wie fällige Rechnungen, Versicherungen und Strom bezahlen zu können, hielt ich  - neben Günters Schrauberei - ein Motorradcafe für weit angebrachter.

Zusammen:

Um unserem Traum das eigene Hobby (Motorradfahren und schrauben) irgendwie zum Beruf zu machen, kamen wir auf diese Weise erheblich näher. Also nahmen wir die Sache in die Hand und eröffneten nach eineinhalb-jähriger Renovierung und Umbau am 13. März 1996 unser eigenes Motorradcafe im Herzen des Lipperlands!

Geschraubt wurde jetzt zwar überwiegend nur noch an eigenen Mopeds - die allerdings reichlich im Keller stehen. Für die eine oder andere Notreparatur war und wird jedoch immer Zeit sein und so kam Günter denn doch noch zu seinem fremdwerkeln.

Außerdem sind da ja noch Günters historische Rennserien in denen er seit Jahren fester Anwärter auf gute Plätze ist.

 

 

 

Der Übergang:

15 Jahre stetigen Wachstums machten "Günters Kurve" immer größer, beliebter und bekannter. So verwundert es nicht, das im Lauf der Jahre immer wieder umgebaut und vergrößert werden musste um das Haus den Wünschen der Motorradfahrer entsprechend anzupassen. Während also die Besucherzahlen immer weiter wuchsen, vergrößerte sich auch das Angebot und der Arbeitseinsatz wurde immer umfangreicher. Anlässlich eines runden Geburtstags von Hanna & Günter kam also die Idee auf, so langsam etwas kürzer treten zu wollen und das Geschäft in jüngere Hände zu übergeben.

Christian (Hannas Sohn):

Mein Traum vom Leben ist das Motorradreisen. Es gibt für mich nichts Schöneres!

Zusammen mit meiner Frau Tanja habe ich so schon einiges von der Welt entdecken können. Das Motorrad war, ist und wird dabei immer das Fortbewegungsmittel der ersten Wahl sein. Wie sonst kann man sich so unabhängig, frei und unverfälscht der Welt und ihren Menschen aussetzen? Denn eines habe ich auf unseren Reisen gelernt: Die prägendsten Erinnerungen aus fernen, fremden Ländern sind immer die Begegnungen mit Menschen!

Und so schließt sich der Kreis, denn auch für mich heißt es nun meinen Lebenstraum zum Beruf zu machen.

 

Motorradcafe - DIE Kurve!  |  facebook.com/motorradcafediekurve / info@motorradcafe-diekurve.de / 05754-9264487